(Norderstedt) – Parallel zum Gefahrguteinsatz in der Engentwiete, bei dem Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Friedrichsgabe und der Freiwilligen Feuerwehr Glashütte von 18:15 Uhr bis ca. 22:00 Uhr gebunden waren, kam es im Verlauf des Freitagabends und der Nacht zu Samstag (16./17.04.2021) zu weiteren Einsätzen für die Freiwillige Feuerwehr Norderstedt. Im Einsatz waren alle vier Wehren.

Die Einsatzkräfte aus Glashütte wurden gegen 18:45 Uhr zu einer Notfalltüröffnung in der Segeberger Chaussee alarmiert. Vor Ort wurde eine Wohnungstür für den Rettungsdienst geöffnet. Der Einsatz konnte rund eine Stunde nach Alarmierung beendet werden.

Zu einer weiteren Alarmierung kam es gegen 22:00 Uhr. Im Speckenbarg war ein Feuer im Wald gemeldet worden. Vor Ort brannten die Reste eines Lagerfeuers, dieses wurde durch die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Garstedt mittels eines Kleinlöschgerätes abgelöscht. Der Einsatz dauerte rund eine dreiviertel Stunde.

Die Freiwillige Feuerwehr Friedrichsgabe wurde gegen 03:30 Uhr in die Rathausallee alarmiert. Vor Ort brannte ein PKW in voller Ausdehnung. Umgehend wurde eine Löschangriff eingeleitet und das brennende Fahrzeug durch einen Atemschutztrupp gelöscht.

Zu einem Einsatz für die Freiwillige Feuerwehr Harksheide kam es gegen 05:30 Uhr. Im Buckhörner Moor brannte ein Müllcontainer in einer Betoneinhausung. Das Feuer konnte durch den Angriffstrupp mit einem C-Rohr zügig gelöscht werden. Gegen 07:00 Uhr waren die Maßnahmen der Feuerwehr beendet.

Zu Brandursachen bzw. Schadenhöhen können seitens der Feuerwehr keine Angaben gemacht werden.

Quelle: Pressemitteilung der Feuerwehr Norderstedt vom 17.04.2021 um 15:07 Uhr

überarbeitet und veröffentlicht von

Günter Schwarz – 17.04.2021

Fotos: Feuerwehr Norderstedt