(Kiel) – Am Dienstag führten Beamte des 4. Polizeireviers im Verlauf des Tages eine Kontrolle im Bereich des Vinetaplatzes und der angrenzenden Straßen durch, wo die Verpflichtung zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes vorgeschrieben ist.

In der Zeit zwischen 07:30 Uhr und 17:30 Uhr leiteten die drei Beamten insgesamt 37 Ordnungswidrigkeitenverfahren wegen des Verstoßes gegen die Maskentrageverpflichtung ein. Die Betroffenen erwartet ein Bußgeld von 150 Euro.

Nachdem schon im Vorfeld immer wieder Kontrollen durchgeführt wurden, bei denen Personen, die der Maskentrageverpflichtung nicht nachgekommen waren, in der Regel nur mündlich verwarnt wurden, werden die Beamten zukünftig festgestellte Verstöße konsequent mit einem Bußgeld ahnden. Die Kontrollen in den Bereichen sollen erhöht werden.

Die Beamten des 4. Polizeireviers appellieren erneut an die Bevölkerung, sich auch zukünftig an die Maskentrageverpflichtung in den ausgewiesenen Bereichen zu halten.

Quelle: Pressemitteilung der Polizeidirektion Kiel vom 21.04.2021 um 12:28 Uhr

überarbeitet und veröffentlicht von

Günter Schwarz – 21.04.2021

Fotos: SPD Ortsverband Kiel