(Hohenlockstedt) – In der Nacht zu heute haben vermutlich drei Männer nach den Angaben einer Zeugin in Hohenlockstedt einen Zigarettenautomaten aufgebrochen. Die Fahndung nach den Tätern verlief negativ, sie erbeuteten diverse Tabakwaren.

Gegen 02:15 Uhr alarmierte eine Frau die Polizei, nachdem sie drei Verdächtige an einem Zigarettenautomaten in der Deutsch-Ordens-Straße beobachtet hatte. Die jungen Leute packten offensichtlich Zigarettenschachteln in eine Tüte und flüchteten im Anschluss in Richtung Ridderser Weg, gingen von dort aus zwischen zwei Häusern hindurch in ein kleines Waldstück bis hin zur Stettiner Straße.

Eine Fahndung nach den Tätern, auch unter Einsatz eines Hundes, verlief negativ. Möglicherweise entfernten sich die Unbekannten schlussendlich mit einem Fahrzeug. Die Inaugenscheinnahme des Automaten ergab, dass die Täter diesen aufgeflext, geöffnet und Tabakwaren entnommen hatten. Die genaue Schadenshöhe ist noch unklar.

Laut der Zeugin handelte es sich um insgesamt drei männliche Täter. Einer war etwa 50 Jahre alt, 170 bis 175 cm groß und schwarz gekleidet. Er hatte zwei Aldi-Tüten bei sich. Seine Komplizen waren jugendlich, 180 bis 185 cm groß, einer von ihnen trug ebenfalls dunkle Kleidung.

Hinweise auf diese Personen nimmt die Kripo in Itzehoe unter der Telefonnummer 04821 / 6020 entgegen.

Quelle: Pressemitteilung der Polizeidirektion Itzehoe vom 21.04.2021 um 11:28 Uhr

überarbeitet und veröffentlicht von

Günter Schwarz – 21.04.2021

Foto: Archivbild