(Kiel) – Am 21.04.2021 um 20:25 Uhr wurde die Feuerwehr zu einem Feuer in der Projensdorfer Straße alarmiert. Bewohner hatten eine Rauchentwicklung und Feuerschein am einem Gebäudeteil ca. 30 x 6 Meter gemeldet, dass zu einer Ferienwohnung ausgebaut war.

Beim Eintreffen des Löschzuges der Hauptfeuer- und Rettungswache, der Nordwache sowie der Freiwilligen Feuerwehr Kiel-Suchsdorf musste erkundet werden ob sich noch Personen in der betroffenen Wohnung befinden. Eine Person wurde aus der Wohnung geleitet und durch den Rettungsdienst gesichtet. Die Person konnte unverletzt in die Obhut von Bekannten übergeben werden.

Der Brand wurde mit zwei C-Rohren unter Atemschutz gelöscht. Mit dem Einsatz der Drehleiter konnte das Feuer im Dachzwischenbereich lokalisiert werden. Die Dachhaut musste aufgenommen werden. Dieses gestaltete sich schwierig, da diese aus Blechen bestand. Es wurden ca. 10 m² Bleche aufgenommen um dann gegen 21:50 Uhr Feuer aus melden zu können.

Die Nachlöscharbeiten dauerten an, da nicht ausgeschlossen werden konnte, dass weitere Glutnester im Dachbereich vorhanden sind. Dieses war nicht der Fall. Der Einsatz wurde nach circa 2,5 Stunde beendet.

Im Einsatz waren 35 Einsatzkräfte des Löschzuges der Hauptfeuer- und Rettungswache, der Freiwilligen Feuerwehr Kiel-Suchsdorf sowie des Kieler Rettungsdienstes.

Quelle: Pressemitteilung der Feuerwehr Kiel vom 21.04.2021 um 22:45 Uhr

überarbeitet und veröffentlicht von

Günter Schwarz – 22.04.2021

Foto: Archivbild