Neue Reiserichtlinien und die Lockerung von Beschränkungen ändern anfangs nur sehr wenig an den Bedingungen für das Überqueren der dänisch-deutschen Grenze. Obwohl es ab Mittwoch eine Reihe von Änderungen im Modell gibt, wann und welche Reisebeschränkungen gelten, ist die unmittelbare Wirkung sehr begrenzt – und in Wirklichkeit ohne Konsequenz für dänische Bürger, die die Grenze nach Deutschland überschreiten wollen.

Erst frühestens am 1. Mai können die Anforderungen für Tests und Isolation für andere als Geschäftsreisende wirklich gelockert werden. Ab heute wird das Farbsystem mit den Ländern Gelb, Orange und Rot wieder eingeführt, so dass das Außenministerium nun wöchentlich seine Reiserichtlinien für die einzelnen Länder und Regionen mit diesen Farben aktualisiert.

Gelbe Länder lösen keine Anforderungen für Tests und Isolierung aus – das Problem ist nur, dass praktisch keine Länder oder Regionen den gelben Status verdienen. Die EU- und Schengen-Länder wechseln bei einer Inzidenz von weniger als 20 neu infizierten Personen pro Kopf auf 100.000 pro Woche von orange nach gelb., während das Land/die Region bei einer Inzidenz von 30 oder mehr von gelb nach orange wechselt. Dieses bedeutet, dass das Außenministerium weiterhin von unnötigen Reisen nach Deutschland – einschließlich des grenzüberschreitenden Handels – abrät. Die Sonderregeln der Pendler bleiben allerdings bestehen

Frühestens am 1. Mai besteht die Aussicht, dass Dänen in großer Zahl mit dem Segen des Außenministeriums nach Deutschland reisen können, wenn die Richtlinien geändert werden, damit vollständig geimpfte Dänen und Ausländer – einschließlich Touristen – zwischen Dänemark und Deutschland hin- und hereisenen können.

Gelbe und orange EU- und Schengen-Länder ohne Test- und Isolierungsanforderungen können nach Dänemark einreisen. Dies setzt jedoch voraus, dass die Infektionsraten in Deutschland und den anderen Ländern stark sinken.

Ab Mittwoch haben jedoch eine Reihe von Änderungen zu den erkennbaren Zwecken stattgefunden, die für die Einreise von Ausländern nach Dänemark erforderlich sind. Die Liste wurde nun um Schüler, landwirtschaftliche Auszubildende, Ferienhaus- und Bootsbesitzer sowie Camper erweitert.

Die derzeitigen Sonderregeln für Grenzpendler auf beiden Seiten der Grenze bleiben unverändert

Quelle: TV SYD – übersetzt und bearbeitet von

Günter Schwarz – 22.04.2021

Foto: TV SYD