( Sæby) – Etwas überrascht waren zwei Angler, als sie auf der Suche nach einem guten Angelplatz in der Nähe von der Sæby Å in der Kommune Frederikshavn auf einen Teich stießen. Das meiste Wasser im Teich hatte eine fast violette Farbe.

Es war ein seltsamer Anblick, als sie am Sonntagmorgen René Hansen und einen Angelkumpel trafen, als sie Sæby Å entlang gingen, um einen guten Platz zum Auswerfen der Angelschnur zu finden. „Wir kamen an einem der ehemaligen Fischteiche vorbei, der nur wenige Meter vom Bach entfernt lag, und wir konnten sehen, dass das Wasser in großen Teilen des Teiches tiefviolett gefärbt war. Das hat uns ein wenig verunsichert, also habe ich Jesper Christensen vom Fischereiverein kontaktiert und er hat uns empfohlen, sofort den Umweltschützer zu rufen“, sagt René Hansen.

Zu dieser Zeit war nicht der ganze Teich gefärbt, aber man befürchtete, dass das gefärbte Wasser von etwas Verschüttetem stammen könnte, das für die Gewässer schädlich ist.

Der Umweltschützer der Mommune Frederikshavn hat noch keine Ahnung, was dem Teich die mysteriöse Farbe gegeben hat. Foto: Privates Foto / René Hansen

Der Umweltschützer in Frederikshavn,Allan Jensen, war vor Ort und hat das Wasser und die Umgebung untersucht. – Das Wichtigste für mich war in erster Linie sicherzustellen, dass keine Gefahr von Einleitungen in de Au besteht, und das ist nicht der Fall. Am Montag müssen wir uns dann einige Proben des Wassers angesehen haben, um festzustellen, woher die Farbe kommt und ob es etwas Schädliches ist“, sagt er.

Der Umweltschützer hat nicht auf Anhieb eine Ahnung, was dem Wasser die rote Beete-ähnliche Farbe gegeben hat. „Es sieht wahrscheinlich ein wenig mysteriös aus. Vielleicht sind es Algen, aber die Analysen müssen das zeigen“, sagt Allan Jensen

Es gibt keine toten Fische oder Tiere, die mit dem farbigen Wasser verbunden sind.

Quelle TV NORD – übersetzt und veröffentlicht von

Günter Schwarz – 05.10.2021

Foto: TV NORD