(Ahrensbök) – Am Sonntagnachmittag, dem 17.10.2021, wurde eine 25-jährige Radfahrerin bei einem Verkehrsunfall auf der Landesstraße 184 bei Ahrensbök schwer verletzt.

Ermittlungen ergaben, dass sie im Einmündungsbereich des Steindamms mit einem Skoda zusammenstieß. Die Polizei prüft nun einen möglichen Vorfahrtverstoß der Radfahrerin.

Gegen 16:25 Uhr befuhr die Ostholsteinerin mit ihrem Mountainbike aus Richtung Lebatz kommend die Landesstraße 71. Von dort aus bog sie nach rechts auf die Landesstraße 184 ein, missachtete jedoch nach bisherigen Erkenntnissen die Vorfahrt eines von links herannahenden PKW Skoda, der in Richtung Curau fuhr.

Der Fahrer des Skodas versuchte noch auszuweichen. Er schaffte dieses jedoch nicht und touchierte kurz darauf die Radlerin, so dass diese stürzte und auf der Fahrbahn liegen blieb.

Ein Notarzt des vor Ort gelandeten Rettungshubschraubers und Einsatzkräfte des Rettungsdienstes versorgten die schwer verletzte Frau vor Ort. Im Anschluss wurde sie in ein Krankenhaus gebracht.

Die Ermittlungen zum genauen Unfallhergang werden nun von den Beamten der Polizeistation Ahrensbök geführt.

Quelle: Pressemitteilung der Polizeidirektion Lübeck vom 18.10.2021 um 15:53 Uhr

überarbeitet und veröffentlicht von

Günter Schwarz – 18.10.2021

Foto: Archivbild