(Todenbüttel) – Eine Pferdekutsche befuhr am Samstag, dem 30.10.2021, gegen 09.40 Uhr die K 21 von Todenbüttel in Richtung Haale, bei einem Unfall wurden bei dem Ausflug fünf Personen zum Teil schwer verletzt.

Sie war anlässlich eines Familienauspfluges mit 7 Personen besetzt.

Im Bereich der Einmündung der Straße Hauin kam ein Trecker entgegen. Obwohl dieser seine Geschwindigkeit verlangsamte, ging das Pferd durch und bog dabei nach rechts in die Straße Hauin ab.

Dadurch kippte die Kutsche nach links, so dass alle Insassen auf die Straße fielen. Das Pferd rannte samt Kutsche führerlos weiter, bis es von Anwohnern gestoppt werden konnte.

5 der 7 Insassen wurden verletzt, davon 3 schwer (keine Lebensgefahr) und 2 leicht.

Die Verletzten wurden von Rettungswagen in umliegende Krankenhäuser gefahren.

Quelle: Pressemitteilung der Polizeidirektion Neumünster vom 01.11.2921 um 07:38 Uhr

überarbeitet und veröffentlicht von

Günter Schwarz – 01.11.2921

Foto: Archivbild