(Schwarzenbek) – Am gestrigen Freitagnachmittag ist es in Schwarzenbek zu einer blutigen Auseinandersetzung gekommen, bei der zwei Personen verletzt wurden

Nach Angaben der Leitstelle ging bei der Polizei um 16:15 Uhr ein Notruf ein, bei dem von einer versuchten Tötung die Rede war. Laut Augenzeugen waren in der „Berliner Straße“ einige Personen aufeinander mit Messern losgegangen.

Die Auseinandersetzung trug sich an der „Berliner Straße“ in Höhe der Einmündungen „Allensteiner Straße“ und „Am Großen Schmiedekamp“ zu. Bis hin zur „Uhlenhorst“ wurden durch Hilfeschreie auf die körperliche Auseinandersetzung aufmerksam.

Die Streitursache zwischen den Personen ist noch unklar und Gegenstand polizeilicher Ermittlungen . Die Polizei teilte lediglich mit, zwei Personen mussten in Krankenhäuser gebracht werden, von den mindestens eine mit einer Stichverletzung zu kämpfen habe. Eine Person wurde festgenommen.

von

Günter Schwarz – 06.11.2921