(Kiel) – Ende Oktober ist es in Gaarden zu einem Angriff auf einen 66 Jahre alten Mann gekommen, bei dem dieser Gesichtsverletzungen erlitt und sich zwei Finger brach. Die Polizei sucht nach Zeuginnen und Zeugen des Vorfalls.

Nach Angaben des Mannes befand er sich am Sonntag, 31. Oktober, im Park Der Brook in Gaarden. Hier sei er gegen 16:10 Uhr zu Fall gekommen, nachdem er einen Schlag oder Tritt gegen den Rücken verspürte. Im Krankenhaus stellte sich später heraus, dass er neben Platzwunden im Gesicht zwei gebrochene Finger davontrug.

Der 66-Jährige gab an, kurz vor dem Vorfall an einer drei- bis vierköpfigen Personengruppe vorbeigegangen zu sein. Es soll sich um Jugendliche beziehungsweise Kinder handeln. Näher beschreiben konnte er die Gruppe nicht. Ob jemand aus der Gruppe für die Tat in Frage kommt, kann zum jetzigen Zeitpunkt nicht gesagt werden.

Das 4. Polizeirevier hat die Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet und sucht nach Zeuginnen und Zeugen. Personen, die den Angriff auf den Mann beobachtet haben oder Angaben zu der Gruppe Kinder/Jugendlicher machen können, werden gebeten, sich unter 0431 / 160 1410 mit dem 4. Revier in Verbindung zu setzen.

Quelle: Pressemitteilung der Polizeidirektion Kiel vom 18.11.2021 um 11:09 Uhr

überarbeitet und veröffentlicht von

Günter Schwarz – 18.11.2021

Foto: Archivbild