(Bad Bramstedt) – Am Dienstag, dem 30. November, wurde gegen 14:35 Uhr die Polizei Bad Bramstedt in die Glückstädter Straße entsandt. In Höhe der Einmündung Sommerland war es zu einem Verkehrsunfall zwischen einer Radfahrerin und einem silbernen Kombi gekommen.

Die 35-jährige Radfahrerin aus Bad Bramstedt schilderte den Beamten, dass sie im Verlaufe des Radweges an der Glückstädter Straße in Richtung Bleek fuhr, als ein ihr entgegenkommendes Fahrzeug beim Abbiegen nach links in die Straße Sommerland ihr Hinterrad erfasste. Es soll sich bei dem Wagen vermutlich um einen silbernen Kombi der Marke Audi mit Segeberger Kennzeichen gehandelt haben.

Durch den Zusammenstoß stürzte die Radfahrerin zu Boden und verletzte sich leicht, die Fahrerin des Autos setzte Ihren Weg unerlaubt in der Straße Sommerland fort. Sie soll 45-55 Jahre alt gewesen sein und hatte dunkle, lockige Haare.

Zur gleichen Zeit passierte ein blauer VW aus Richtung der Straße Sommerland die Unfallstelle im Einmündungsbereich. Der Fahrer, ein älterer Herr mit kurzen, grauen Haaren, kommt als Zeuge in Betracht und wird gebeten, Kontakt zu den Ermittlern aufzunehmen.

Hinweise zum flüchtigen Fahrzeug oder dem Unfallhergang nimmt die Polizeistation Bad Bramstedt unter 04192-39110 entgegen.

Quelle Pressemitteilung der Polizeidirektion Bad Segeberg vom 01.12.2021 um 14:05 Uhr

überarbeitet und veröffentlicht von

Günter Schwarz – 01.12.2021

Foto: Archivbild