(Itzehoe / Pinneberg / Schenefeld (HH) / Büsum) – Am Donnerstagmorgen vollstreckte die Ermittlungsgruppe Kinderpornografie der Bezirkskriminalinspektion Itzehoe mit Unterstützungskräften insgesamt 19 Durchsuchungsbeschlüsse in Pinneberg, Schenefeld (HH), Halstenbek, Elmshorn, Barmstedt, Itzehoe, Kronsmoor, Brokstedt, Hohenlockstedt, Besdorf, Grevenkop, Büsum und Warwerort.

Die Verfahren richten sich gegen 19 Beschuldigte im Alter von 18 bis 50 Jahren und stehen nicht in einem Sachzusammenhang zueinander.

In einigen Fällen ergibt sich der Tatverdacht dadurch, dass die Verdächtigen in Messengergruppen Dateien empfangen haben, wobei hier zu prüfen ist, ob ein tatsächlicher Besitzwille bestand oder die Daten ungewollt auf ihre Endgeräte gelangten.

Die Kriminalpolizei rät daher auch dringend dazu, keinen Messengergruppen anzugehören, deren Mitglieder und Nutzerverhalten man nicht kennt.

Bei den Maßnahmen wurde eine große Anzahl von Speichermedien sichergestellt, die nun von den Ermittlern ausgewertet werden müssen.

Quelle Pressemitteilung der Polizeidirektion Itzehoe vom 02.12.2021 um 11:14 Uhr

überarbeitet und veröffentlicht von

Günter Schwarz – 02.12.2021

Foto: Archivbild