(Kiel) – Am heutigen Samstagvormittag erreichte die Integrierte Regionalleitstelle Mitte ein Notruf, dass ein Ruderboot mit 2 Personen in der Schwentinemündung gekentert sei. Die Personen befanden sich im kalten Ostseewasser und hatten keine Möglichkeit die Förde sicher zu verlassen.

Die Leitstelle entsendete daraufhin einen Löschzug der Berufsfeuerwehr sowie eine Wasserrettungseinheit. Schon nach wenigen Minuten trafen die Einsatzkräfte am Einsatzort ein. Die Personen konnten mit Hilfe eines anderen Ruderbootes zwischenzeitlich auf einen Steg klettern. Der Rettungsdienst untersuchte die beiden Personen.

Durch ein Feuerwehrboot wurde anschließend das Ruderboot gesichert. Im Einsatz waren der Löschzug der Ostfeuerwache, die Wasserrettungseinheit der Hauptfeuerwache sowie der Kieler Rettungsdienst.

Quelle Pressemitteilung der Feuerwehr Kiel vom 04.12.2021 um 13:44 Uhr

überarbeitet und veröffentlicht von

Günter Schwarz – 04.12.2021

Foto: Archivbild