(Holbæk) – Kystliv Holbæk ist es unter anderem, das den über tausend Jahre alten Bootsbau am Leben erhält Die alte nordische Tradition des Klinkerschiffbaus wurde in die UNESCO-Liste des erhaltenswerten Kulturerbes aufgenommen.

Darüber freut man sich besonders bei Kystliv Holbæk, das die alte Bootsbautradition lebt und im Laufe eines Jahres mehrere Klinkerboote baut. „Es ist verdammt cool“, sagt Ture Møller, Manager und Bootsbauer bei Kystliv Holbæk.

Kystliv Holbæk arbeitet täglich unter anderem mit dem Bau von Klinkerbooten. Die Boote stammen aus der Zeit vor der Wikingerzeit, als ein Weg gefunden wurde, Boote zu bauen, die für die nordischen Länder und für Dänemark ganz besonders pratisch sind.

„Wenn Sie ein Bild von der Rolle verfolgen, die das Klinkerboot zumindest in den letzten 1500 Jahren in den nordischen Ländern gespielt hat, ist es ein bisschen wie bei den heutigen privaten Autos und Transportern – Sie verwenden sie, um sich miteinander z verbinden und zu versorgen“, sagt Ture Møller.

Die Klinkerboote stammen aus der Zeit vor der Wikingerzeit, Foto: Rikke Stockholm – TV2 ØST

Kystliv Holbæk lehrt Jung und Alt auch die Bootsbautechnik und das maritime Leben. Laut Ture Møller macht die Auszeichnung daher einen Unterschied. „Es bedeutet uns auch etwas, denn auch hier geht es um Selbstverständnis. Wer sind wir? Hat der Bereich, in dem wir arbeiten, einen international anerkannten Stellenwert oder finden wir ihn einfach nur cool?

Holbæk 10. klassecenter hat auch gerade über eine Million Kronen (1,345 Mio. Euro) vom Danske Maritime Fond erhalten. Sie werden verwendet, um in Zusammenarbeit mit u, a, Kystliv Holbæk eine maritime 10. Klasse zu entwickeln. Daher starten 12 Schüler nach den Sommerferien in die neu geschaffene Klasse. Hier sollen sie in die maritime Welt eintauchen.

„Du wirst hier neue Boote bauen, sie segeln, fischen und mit der Navigation arbeiten. Genau beträgt die Spende 1.088.500 Kronen (1,357 Mio. Euro).

Nach den Sommerferien starten 12 Schüler in eine 10. Klasse, wo sie unter anderem Boote bauen, segeln und angeln können. Foto: Rikke Stokholm – TV2 ØST

Que1le: TV2 ØST – übersetzt und bearbeitet von

Günter Schwarz – 31.12.2021

Fotos: TV2 ØST