(Kolding) – Die Naturstyrelsen (Naturbehörde) ist auf dem Weg zum Standort, um festzustellen, wie groß der Wal ist und ob er gestrandet ist.

Wenn Sie am Montag am Kolding Fjord waren, haben Sie vielleicht entdeckt, dass sich im Wasser eine schwarze Gestalt befindet. Es handelt sich wahrscheinlich um einen gestrandeten Wal. Das Fiskeri- og Søfartsmuseet (Fischerei- und Schifffahrtsmuseum) in Esbjerg ist Teil einer größeren Notfallvorsorge, die sich genau um diese Art kümmert, aber sie wissen im Moment nicht viel über den dortigen Wal.

„Wir sind dabei, besseres Material zu bekommen, aber im Moment wissen wir nicht, wie die Bedingungen sind“, sagt Charlotte Bie Tøstesen, Museumsinspektorin im Fiskeri- og Søfartsmuseet.

Nach Informationen der Naturstyrelsen schwimmt der Wal seit einer Woche im Kolding Fjord herum, wurde aber heute nur in niedrigeren Gewässern gefunden.

„Es ist nicht das erste Mal, dass Sie Wale im Kolding Fjord sehen, und sie sind auch schon einmal gestrandet. Aber im Moment wissen wir nicht wirklich, ob der Wal gestrandet ist“, sagt die Museumsinspektorin. Bisher ist die Größe des Wals unbekannt, und deshalb kann man auch nicht sagen, ob der Wal gestrandet ist.

Ein Vertreter der Naturstyrelsen ist auf dem Weg zum Standort, um Nachforschungen anzustellen.

Quelle: TV SYD – übersetzt und bearbeitet von

Günter Schwarz – 24.01.2022

Foto: Archivbild