(Husum) – Gestern Abend gegen 19:00 Uhr wurden Bundespolizisten am Bahnhof Husum durch Passanten darauf hingewiesen, dass ein Junge auf dem Vorplatz eine Waffe bei sich trägt.

Beim Ansprechen durch die Beamten nahm der Beschriebene sofort reiß aus. Er konnte allerdings nach kurzer Verfolgung gestellt werden.

Hier stellte sich heraus, dass es sich um einen 15-jährigen Jungen handelte. Bei seiner Durchsuchung konnte eine Softairwaffe (siehe Bild), Munition sowie eine Flasche Parfüm mit einem Aufkleber „Tester“ aufgefunden werden. Angeblich hatte er das Parfüm bei DM gekauft.

Die aufgefundenen Gegenstände wurden sichergestellt und der Jugendliche an seine Mutter übergeben. Er muss jetzt mit Anzeigen wegen Diebstahl und Verstoß gegen das Waffengesetz rechnen.

Quelle Pressemitteilung der Bundespolizeiinspektion Flensburg vom 27.01.2022 um 09:38 Uhr

überarbeitet und veröffentlicht von

Günter Schwarz – 27.01.2022

Foto: Archivbild