(Glinde) – Auf einem Grundstück im Sandweg in Glinde im Kreis Stormarn) ist die Leiche eines Mannes gefunden worden. Das teilte die Polizei am Mittwoch mit.

Die Identität des Toten, der am Dienstagabend gegen 22:00 Uhr auf einem Grundstück, auf dem sich ein leerstehendes Haus befindet, entdeckt worden sei, sei bereits geklärt, sagte eine Polizeisprecherin am Mittwoch. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Todesursache aufgenommen.

Die Ermittler vermuten, dass sich der Mann im Verlauf des Nachmittags auf dem mit Stacheldraht gesicherten Grundstück erleichtern wollte und dabei an dem Draht hängen blieb. Ob dieses auch zur Todesursache führte, bleibt bislang ungeklärt und bedarf der Klärung durch die Gerichtsmedizin.

Die Polizei geht derzeit jedoch nicht davon aus, dass jemand anderes für den Tod des 65-Jährigen verantwortlich sein könnte. Er hatte sich offensichtlich in einem Stacheldraht verheddert auf dem Grundstück gelegen. Der Mann wies Verletzungen auf, und seine Jacke war zerrissen.

Zuvor hatte das „Hamburger Abendblatt“ berichtet, bei dem Toten handele es sich um einen 65 Jahre alten Mann aus Glinde, der am Dienstag gegen Mittag von Angehörigen als vermisst gemeldet worden sei.

Die Polizei machte dazu zunächst keine Angaben zu dem Fund des Mannes.

von

Günter Schwarz – 02.02.2022

Foto: Archivbild