Mehrere Einrichtungen im Hafen von Ebeltoft wurden gesperrt, weil die Fährreederei Molslinjw sie einer umfassenden Verschönerung unterzieht. Sie sind dabei, Einrichtungen zu entfernen, in denen zuvor die SeaJet-Fähren untergebracht waren und die seit zehn Jahren nicht mehr genutzt wurden. Das teilt Molslinjen mit.

„Wir arbeiten da draußen damit, dass wir die technischen Installationen abbauen“, sagt der Reedereisprecher Jesper Maack.

Die Verschönerung erfolgt auf eigene Initiative und Kosten von Molslinjen, und es ist der erste Teil der Arbeiten, die Molslinje gerade durchführt.

Molslinjen steht hinter der Initiative und Finanzierung des Abrisses. Foto: Øxenholt Foto

Später im Jahr folgt eine Verschönerung des ebenfalls seit einigen Jahren ungenutzten Geländes, das zur Bepflanzung angelegt wird, damit es auch schöner wird. „Die Verschönerung des Areals sei auch der Sicherheit und der Umwelt geschuldet“, sagt Jesper Maack und fügt hinzu:. „Später schauen wir uns auch noch die Warteräume und die Toilettenanlagen an.“

Die nordwestlichen Anlagen werden abgerissen. Foto: Øxenholt Foto

Was gerade abgerissen wird, gehört der Molslinje, während die neueren Rampen und Gebäude Eigentum von Sund & Bælt sind. „Es hat ramponiert ausgesehen, und wenn wir den Zugangsbereich, die Rampen und die Podeste nicht benutzen, verfallen sie, und damit können wir nicht leben. Es soll schöner aussehen“, sagt Jesper Maack.

Zum ersten Mal in diesem Jahr wird die Molslinje in den Wochen 26 bis 31 eine tägliche Abfahrt von Ebeltoft nach Odden versuchen.

Quelle: TV2 ØSTJYLLAND – übersetzt und bearbeitet von

Günter Schwarz – 04.02.2022

Foto: TV2 ØSTJYLLAND