(Itzehoe) – Zwei Supermarktkundinnen sind erneut bei ihrem Einkauf bestohlen worden.

Am Freitag um 11:15 Uhr tätigte eine 89jährige Itzehoerin ihre Einkäufe bei einem Supermarkt in der Brunnenstraße. Ihre Geldbörse war bei ihren Einkäufen im Einkaufsbeutel verstaut.

Vor dem Supermarkt sprach sie eine Frau an und fragte nach einem „Hospital“. Zuhause entdeckte die Dame nun das Fehlen der Geldbörse. Die Verdächtige soll circa 1,60 m groß, circa 25 Jahre alt sein und einen osteuropäischen Akzent gehabt haben.

Am Samstag um 11:00 Uhr kaufte eine 73jährige Itzehoerin in einem Supermarkt an der Lise-Meitner-Straße ein. Im Geschäft bemerkte sie beim Einkauf, dass eine Frau über einen längeren Zeitraum in ihrer Nähe war. An der Kasse bemerkte sie das Fehlen ihrer Geldbörse. Die Frau soll circa 30 Jahre alt und 1,70 m groß gewesen sein. Sie hatte eine kräftige Statur und eine schwarze Jacke.

In beiden Fällen fehlen nunmehr niedrige dreistellige Bargeldbeträge, persönliche Ausweispapiere und EC-Karten.

Quelle Pressemitteilung der Polizeidirektion Itzehoe vom 14.02.2022 um 08:57 Uhr

überarbeitet und veröffentlicht von

Günter Schwarz – 14.02.2022

Foto:: Archivbild