(Schenefeld) – Am Dienstag um 10:00 Uhr erhielt eine Rentnerin aus Schenefeld eine Nachricht von einer ihr unbekannten Nummer per Whats App. „Hallo Mama. Mein Handy ist kaputtgegangen. Dies ist meine neue Nummer.“

Der auf diese Weise entstandene Kontakt entpuppte sich als besonders dreiste Betrugsmasche. Die angebliche Tochter beschrieb dringende Geldschwierigkeiten und konnte die Schenefelderin so zu einer Direktüberweisung von 2.000 Euro bewegen. Es wurde glaubhaft vermittelt, dass Anrufe derzeit nicht möglich sind und nur per Chatverlauf kommuniziert werden könne.

Als eine zweite Geldforderung eintraf, wurde die Dame misstrauisch und wandte sich an die Polizei. Hier stellte sich der angebliche Notfall der Tochter schnell als Betrugsmasche heraus.

Die Polizei weist in diesem Zusammenhang darauf hin, besonders vorsichtig bei unbekannten Kontakten zu sein.

Quelle Pressemitteilung der Polizeidirektion Itzehoe vom 23.02.2022 um 09:31 Uhr

überarbeitet und veröffentlicht von

Günter Schwarz – 23.02.2022

Foto: Archivbild