(Kiel) – Das Kieler Wasserschutzpolizeirevier führte Mittwoch eine Übung auf der Kieler Förde durch, an der auch Beamtinnen und Beamte der Eutiner Polizeidirektion für Aus- und Fortbildung teilnahmen.

An der lange geplanten Übung, die im Zeitraum von 10;00 Uhr bis etwa 14:30 Uhr stattfand, haben von Seiten der Polizei neben verschiedenen mobilen Streifenbooten unter anderem das Küstenboot „Staberhuk“ und der Rettungskreuzer „Berlin“ teilgenommen.

Übungsziel war die Bewältigung einzelner demonstrativer Lagen.

Quelle Pressemitteilung der Polizeidirektion Kiel vom 01.03.2022 um 13:50 Uhr

überarbeitet und veröffentlicht von

Günter Schwarz – 01.03.2022

Foto: Archivbild