(Bad Segeberg) – Am Donnerstag, dem 03.03.2022, ist es in der Straße „Kirchenplatz“ zu einem versuchten Raub zum Nachteil einer 17-jährigen Bad Segebergerin gekommen.

Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen war die Geschädigte um 15:30 Uhr fußläufig in der Innenstadt unterwegs und begab sich in Richtung Segeberger See. An der Backofenwiese vorbei, beabsichtigte sie über den Friedhof in Richtung Innenstadt zu gehen.

In Höhe des Kirchenplatzes trat eine männliche Person von hinten an sie heran und hielt ihr die Augen zu. Der 17-Jährigen gelang es, dem Täter in die Hand zu beißen, so dass dieser von ihr abließ und in Richtung Innenstadt flüchtete.

Der Täter wird als männlich, ca. 14-15 Jahre, 170 cm Körpergröße und mit dunklen kurzen Haaren beschrieben. Der Täter, der fließend deutsch sprach, trug zur Tatzeit eine dunkelblaue Jacke und eine Hose mit Camouflage Muster.

Die Kriminalpolizei in Bad Segeberg hat die Ermittlungen übernommen und sucht Zeugen, die Hinweise auf die Identität der Person geben können oder die Tat beobachtet haben.

Die Beamten bitten um sachdienliche Hinweise unter der Rufnummer 04551 – 884 – 0.

Quelle Pressemitteilung der Polizeidirektion Bad Segeberg vom 04.03.2022 um 11:07 Uhr

überarbeitet und veröffentlicht von

Günter Schwarz – 04.03.2022

Foto: Archivbild