(Kiel) – Bei einer Schiffskollision zwischen den Frachtern „Paivi“ und „Bjoerkoe“ – beide unter Zypriotischer Flagge – unterhalb der „Alten Levensauer Hochbrücke“ auf dem Nord-Ostsee-Kanal wurden beide Frachter erheblich beschädigt und mussten mit zwei Schleppern zu Notliegeplätzen gezogen werden.

Bei der Kollision wurden 3 Besatzungsmitglieder der „Paivi“ leicht verletzt und von den Einsatzkräften versorgt, von Bord geholt und mit Rettungswagen in ein Kieler Krankenhaus transportiert.

An dem Einsatz waren insgesamt 30 Einsatzkräfte der Haupt- und Nordwache sowie 20 Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren Suchsdorf und Dietrichsdorf beteiligt.

Die Einsatzstelle wurde u. a. durch den Einsatz einer Drohne erkundet.

Der Nord-Ostsee-Kanal musste während des 2-stündigen Einsatzes gesperrt werden.

Quelle: Pressemitteilung der Feuerwehr Kiel vom 29.03.2022 um 15:11 Uhr

von

Günter Schwarz – 29.03.2022

Foto: Archivbild